TERMINÄNDERUNGEN DEM COVID 19 GESCHULDET

TATORT ROM

2008 wurden wir von Elke Zauner, stipendiatin der legendären Villa Massimo/Rom in das atelierhaus eingeladen. die eindrücke dieses aufenthaltes hielt ich in einer kürzeren episode auf leinwand fest. daraus entwickelte sich die gemeinsame ausstellung "tatort rom" die 2009 in Passau gezeigt wurde.



BILDER ZUR DÄMMERUNG

anknüpfung an die dunklen bilder der 80er jahre. ich lasse den weg des lichts zur finsternis oder zur helligkeit offen. generell bleibt bei allen versuchen die anregung zur verfeinerten auskostbaren wahrnehmung im vordergrund.


BILDER ZU ZEITGENÖSSISCHER MUSIK

zeitgenössische musik begleitet mich seit jahrzehnten bei meiner arbeit im atelier. das zusammentreffen mit den komponisten Ruth Zechlin und Albert Dambeck öffneten mir über jahre einen tiefen einblick in diese kunstrichtung. im zeitraum von 2004-2007 malte ich, meist in kleinen serien, meine interpretation zu den wunderbaren stücken. besonders freute mich die begegnung mit Krzysztof Penderecki


ENTOPTISCHE BILDER

entoptische bilder sind inneraugs entstehende abbildungen nach kurzen intensiven (farb)-lichteindrücke des auges. dem thema entsprechend entwickelte ich versuchseinrichtungen und übersetztungsformen zur künstlerischen wiedergabe. die werke waren mein beitrag zur ausstellung EVO-EVO im Wiener künstlerhaus 2009. im dazu erschienen buch „200 Jahre Darwin... habe ich dazu in einem umfangreichen beitrag berichtet.


UNBEKANNTE LANDSCHAFTEN

die unbekannten landschaften waren ein groß angelegtes projekt von 1996 -2003. vereinfacht nehme ich einige leitsätze aus dem gleichnamigen katalog mit dem untertitel „der schöne blick täuscht“ der die ambivalenz von oberfläche und binnengeschehen zum ausdruck bringt.

kein außen, kein innen. Schwebend alles

den Indischen Ozean, den Sankt Lorenz Strom und die regenwolken die sich über dem Kahlenberg türmen, ein bild werden lassen

wer eindringt in das dickicht, sieht sich außerstande das ganze zu erkennen, wer aber nicht eindringt, wird vom stillstand der ferne getäuscht